Schön war´s!

Am 24. Mai haben wir unsere Türen geöffnet und alle Interessierten konnten sich einen Überblick darüber verschaffen, was Logopädie eigentlich alles kann. Es gab eine umfangreiche Plakatausstellung zu vielen verschiedenen logopädischen Disziplinen, wie beispielsweise über das Thema Aphasie, Stimmstörungen, Schluckstörungen, Sprachentwicklungsstörungen oder Stottern. Für alle Erwachsenen, die sich von der Menge der Informationen nicht abschrecken ließen gab es ein Kreuzworträtsel, bei dem es dann um halb fünf eine Stimmtrainings-CD zu gewinnen gab.

Davor fanden unsere zwei Workshops statt: Einmal waren die Indianer los, während alle interessierten Erwachsenen ihre Stimme etwas besser kennenlernen konnten. Bei den Indianern wurde bunter Kopfschmuck gebastelt, Trommeln hergestellt und natürlich ein ordentliches Indianergeheul geübt. Im Stimmworkshop wurde die Stimme dann mit dem Lasso eingefangen, wobei die Anfangsbuchstaben des Wortes durch die verschiedenen Zutaten für eine gute Stimme leiteten: Lockerheit, Artikulation, sicherer Stand, Spiel von Spannung und Entspannung und Offenheit. Auch hier war die Stimmung gut und die Erkenntnisse zahlreich.

Abschließend im Kinderkino lief das "Urmel aus dem Ei" über die Leinwand und nach dem letzten Stück Kuchen, war auch schon wieder der Tag vorbei.

Uns hat der Tag Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf´s nächste Mal und hoffen auf alle Neugierige bei uns begrüßen zu können, die es dieses Jahr nicht geschafft haben!