Gedanken zum Jahresende


Rotkehlchen
 
 
2014 neigt sich dem Ende zu und an den Sternen im Fenster und der Werbung sehen wir: Bald ist Weihnachten wieder da und 2015 nicht mehr weit.
Wir freuen uns über ein weiteres Jahr, in dem wir sehr vielen Menschen begegnet sind und die wir begleiten durften. Es war ein sehr betriebsames und ereignisreiches Jahr und wir schauen für einen Moment zurück:
Wir hatten seit diesem Jahr auch samstags geöffnet, so dass auch viele bei uns ein Plätzchen gefunden haben, die ansonsten unter der Woche keine Zeit gehabt hätten. Im Mai haben wir unsere Türen für einen Tag geöffnet und es war wunderbar wie viele den Weg zu uns gefunden haben um uns kennenzulernen, sich zu informieren oder um an den Workshops teilzunehmen. Diesen Herbst hat uns dann leider Fr. Röhn verlassen und für sie werden bis März zwei hochmotivierte Berufseinsteigerin noch die letzten Erfahrungen sammeln um sich dann für eine volle Stelle zu bewerben. Und natürlich sind viele Menschen, klein und groß bei uns ein und aus gegangen, haben fleißig trainiert und sich weiterentwickelt. Wir danken unseren verordnenden Ärzten auch herzlich, dass sie ihren Patienten die Therapien ermöglichen und die Zusammenarbeit so gut klappt.
 
So war also viel los und wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein wunderschönes Familienfest und einen guten Start ins neue Jahr und freuen uns, wenn wir uns sehen!
 
Und falls Sie noch ein Weihnachstgeschenk suchen, wie wärs denn mal mit einem Gutschein für ein Stimmtraining oder eine Beratung zum Thema Sprachförderung?
Ideen finden Sie hier
 

 

 Vom Schenken

Schenke groß oder klein,
aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten die Gabe wiegen,
sei dein Gewissen rein.

Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei,
was in dir wohnt
an Meinung, Geschmack und Humor,
so dass die eigene Freude zuvor
dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist ohne List.
Sei eingedenk,
dass dein Geschenk -
Du selber bist.

Joachim Ringelnatz